Your browser (Internet Explorer 7 or lower) is out of date. It has known security flaws and may not display all features of this and other websites. Learn how to update your browser.

X

Lanza 2013

Noch ein paar Wochen bis Lanza 2013 ! Die Vorfreude ist groß und das Training ist dememtsprechend Strukturiert um nicht ohne Kilometer und Grundlagentraining auf die Insel zu kommen!

 

Auch 2013 werde  ich wieder mit meinem Trainier Heinrich Sickl zusammenarbeiten, der probieren wird mich in die bestemögliche Form für die  neue Saison zu bringen!Geplant sind als Höhepunkt der Ironman Frankfurt, jedoch auch diverse Bewerbe über die Olympische Distanz, Sprints den Tristar in Monaco und als Abschluss evnetuell der 70.3 auf Lanzarote  stehen am Speisplant!

2012 lief es bis auf Klagenfurt recht gut, nach dem Ausstieg in Kärnten habe ich dann noch einige schönen Bewerbe absolviert, jedoch mit dem Unterschied….alles ohne Druck und mit viel mehr Spass an der Sache…..und siehe da, es lief gleich viel besser!

So also, werde ich auch in der neuen Saison den Spass in den Vordergrund stellen und nur das machen wonach mir ist ….damit meine ich….fühle ich mich gut werde ich in Frankfurt an den Start gehen….wenn nicht dann lass ich den Bewerb aus und mach nur maximal 2-3 Halbdistanzen, sowie oben schon erwähnt Olympische und Sprints!

 

Jetzt sind einmal Skitouren und Langlaufen geplant , natürlich erst sobald die Schulter mitspielt, alternative Sportarten die mir sehr viel Spass machen und vor allem die Berge und die Natur, die dir soviel Kraft geben!Auch etwas mehr Laufeinheiten stehen am Plan um meine  Performance in der dritten Disziplin zu verbessern!Das Gewicht ist ebenfalls  ein großes Thema bei mir, zur Zeit liege ich bei ca 90 Kilo also 5- 6 Kilos sollten bis zum Saisonbeginn drinnen sein…..diesmal ist es  wesentlich leichter das Ziel zu erreichen als im Vorjahr wo ich nach meinem Unfall und den daraus entstandenen Problemen im Winter, Dreistellig auf der Waage war! .-) Ich habe  zwar 17 Kilo wieder  abgenommen….jedoch war das zuviel denn ich habe dadurch auch an  Substanz verloren und das war mitunter sicher auch ein Grund, warum ich in  Klagenfurt nicht meine wahre Leistung bringen!

 

Aber ok…die Blicke sind nach vorne gerichtete und ich freue mich schon auf die kommende Saison!